Rückvergütung Kinderbetreuung 65% - NEUE VORGANGSWEISE

ACHTUNG: NEUE VORGANGSWEISE AB SOMMER 2022

  

Beginnend mit Sommer 2022 ändert sich Vorgehensweise, um Ansuchen auf die Rückvergütung der Kinderbetreuung zu stellen: diese wird nämlich den übrigen EbK-Dienstleistungen angepasst.

Dies bedeutet, dass es nicht mehr erforderlich ist, die Unterlagen in zwei gesonderten Phasen (zuerst Ansuchen und Lohnstreifen, danach restliche Unterlagen) einzureichen.

Ab Sommer 2022 sind somit sämtliche Unterlagen – Ansuchen, Lohnstreifen, Rechnungen, Vertragskopie und Teilnahmebestätigung – gleichzeitig einzureichen, und zwar nach erfolgter Kinderbetreuung.

 

WANN SOLL DAS ANSUCHEN GESTELLT WERDEN?

Der Antrag um Rückvergütung für die Sommer-Kinderbetreuung, zusammen mit allen erforderlichen Unterlagen, muss ab dem 1. September und spätestens bis zum 30. November 2022 eingereicht werden.

N.B.: Falls du nicht sicher bist, ob du die Voraussetzungen erfüllst (z.B. regelmäßige Einzahlung der Beiträge), setze dich bitte im Voraus mit uns in Verbindung!

 

Die EbK fördert u. a. die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie unterstützt ihre Mitglieder bei der Kinderbetreuung/Nachmittagsbetreuung mit einer Spesenrückvergütung von 65% der angefallenen Kosten in den konventionierten Partnereinrichtungen während 2 Perioden im Jahr.

Wer
Alle Betriebe und Angestellten des Handels- und Dienstleistungssektors Südtirols, welche den Mitgliedsbeitrag „Bilaterale Körperschaft“ und Ascom/Covelco seit mindestens sechs Monaten vor dem Zeitpunkt der Kinderbetreuung regelmäßig einzahlen.
Auf dem eigenen Lohnstreifen müssen die Abzüge dieser Beiträge aufscheinen.

Es werden 2 Perioden im Jahr abgedeckt. Es müssen 2 getrennte Ansuchen gestellt werden. Gilt für Kinder bis zu 14 Jahren (d.h. 13 Jahre und 364 Tage)


SOMMER: Rückvergütungszeitraum 17. Juni 2022 - 3. September 2022 (Ansuchen werden ab dem 1. September 2022 und bis spätestens zum 30. November 2022 angenommen)

WINTER: Rückvergütungszeitraum 1. November 2022 - 28. Februar 2023 (Ansuchen werden ab dem 1. März 2023 und bis spätestens zum 31. Mai 2023 angenommen)

 

ABLAUF

Formular online ausfüllen (wird für die Rückvergütung der Sommerbetreuung ab dem 1. September 2022 bzw. für die Rückvergütung der Winterbetreuung ab dem 1. März 2023 freigeschaltet) und folgende Dokumente beilegen:

Die Lohnstreifen (bzw. als Arbeitgeber die DM/10 Formulare) ab dem 6. Monat vor Beginn der Kinderbetreuung, bis zum Datum des Ansuchens

• Die bezahlten originalen Rechnungen - auf den Antragsteller ausgestellt!

• Kopie des Vertrages mit der Struktur bzw. Einschreibebestätigung

• Eine Bestätigung der Einrichtung (z. B. Anwesenheitsliste) aus der folgende Daten hervorgehen: Vollständiger Name des Kindes, Zeitraum des Besuches, Tarif (Stunde / Woche)

Ohne diese Unterlagen kann keine Rückvergütung ausbezahlt werden.

Sämtliche Unterlagen werden von der EbK überprüft. Die EbK vergütet 65% von maximal 6 Euro pro Stunde, 65% von maximal 240 Euro pro Woche (inklusive MwSt. und evtl. Mahlzeiten), für Initiativen in den konventionierten Partnereinrichtungen (siehe Liste im Menü links).